Neueröffnung des zweitwichtigsten Gebäudes in Essingen


Gestern, am 8. August 2013, öffnete das Dionysos unter der Leitung von Maria Papadopoulos, von allen nur liebevoll Maria gerufen, seine Pforten. Essingen wurde damit wieder eine Gaststätte und ein Kommunikationspunkt beschert, der von den fleißigen Helfern des TVE vollkommen neu in griechischem Stil renoviert wurde.

Er durfte selbstverständlich nicht fehlen nachdem das nach dem Rathaus wichtigste Gebäude Essingens neu eröffnet wurde: Ortsbürgermeister Hartmut Doppler, der selbst auch immer wieder ein wenig beim TVE „nachgefragt“ hatte, gratuliertet sichtlich zufrieden der Wirtin zur Eröffnung und hieß sie in Essingen herzlich willkommen. Er wünschte ihr viel Erfolg und versicherte ihr die freudige Erwartung der Gemeinde, schon alleine deswegen, damit endlich wieder klar war, wohin die Gemeinderätinnen und-räte nach den Sitzungen wandern könnten.

Maria bedanke sich für die Glückwünsche und eröffnete mit den Vorspeisen das Büffet, das für sich alleine schon ausnehmend lecker war. Sie hatte es auch verstanden, allen Speisen- und den nachfolgenden Hauptgerichten sowie dem Dessert einen individuellen Touch zu verleihen, so dass man immer wieder eine neuen Nuance entdecken konnte. Keine Frage, der TVE scheint genau die richtige Wirtin gefunden zu haben.





Die Wirtin Maria mit der zweiten Vorsitzenden des TVE ,Gabi Doppler.

Auch Bernd Schweikart (li), 2. Beigeordneter der Gemeinde Essingen mit seiner Lebensgefährtin, ließ sich die Eröffnung nicht entgehen.
Die Vorspeisen mit Marias persönlicher Note – einfach vorzüglich und schade für diejenigen, die nicht anwesend sein konnten.
Hier sieht man auch ganz deutlich die Umstellung im Innenraum, die das Ganze freundlicher erscheinen läßt. Die Theke wurde von der Seite in den Hintergrund gerückt und so entsgtand mehr Platz und ein offeneres Bild.
Helle freundliche Farben und griechische Ornamente sowie Stuckarbeiten lassen sofort typische Urlaubsstimmung aufkommen.
Dadurch wirkt der Gastraum nicht nur viel, viel größer sondern bietet durch die etwas andere Bestuhlung auch tatsächlich etwas mehr Sitzplätze.
Die ersten Gäste treffen ein und freuen sich schon auf das Büffet.
Alexia, die freundliche und gut gelaunte Bedienung, kümmert sich um die flüssige Nahrung ...
... und wie man sieht, ist diese mindestens ebenso wichtig wie die feste.
Sind Sie nicht auch der Meinung, Sie könnten vielleicht etwas verpasst haben? Kein Problem, wir alle hoffen, dass Maria und ihre hervorragende Küche noch sehr lange in Essingen bleiben möge.
Das meinen natürlich auch die Gäste ...
... und auch Saimen, der Käpt`n des Boule Clubs.

Einen guten Appetit und Prost!!!

Zurück zur Startseite