Mitgliederversammlung der CDU Essingen zur Aufstellung der Kandidatenliste für den Ortsgemeinderat am 24.03.2014 im Rathaus Essingen
Kommunalwahl 2014
Startseite Homepage
Startseite Kommunalwahl 2014

Veranstaltungen
Terminübersicht
Berichte / Pressemeldungen
Kandidaten der SPD
10. Mai - Wahlkampf in Essingen
Susanne Volz - Bürgermeister-
kandidatin FWG (Film)
Programmpunke der GBL (Film)
Bilder der FWG-Kandidaten / Kandidatinnen sind online
Norbert Ullmer - Bürgermeisterkandidat von CDU, SPD und FDP
11.04.2014 - Gerd Beyer - GBL Bürgermeisterkandidat (Film)
28.03.2014 - Mitgliederversammlung der CDU
23.03.14 - Kandidatur von Norbert Ullmer zum Essinger Ortsbürgermeister
20.11.13 - Susanne Volz Bürgermeister-
kandidatin der FWG

Die Parteien
CDU Kandidatenliste
FWG Kandidatenliste
GBl-Kandidatenliste
SPD-Kandidatenliste
Pressemitteilung der CDU 26.03.2014

Seine Mitgliederversammlung zur Aufstellung der Kandidatenliste nutzte der CDU-Ortsverband Essingen, um eine insgesamt positive Bilanz der letzten 40 Jahre der gemeindlichen Entwicklung unter den beiden Bürgermeistern Gottfried Frech und Hartmut Doppler und der Federführung der CDU als stärkster Ratsfraktion zu ziehen. Ob Dalberghalle, Rasensportplatz, Rathausplatz, Erweiterung des Kindergartens, Wiederherstellung des alten Schulhauses von 1767, Umstellung der Straßenbeleuchtung auf LED, Ansiedlung des Hornbach-Logistikzentrums, DSL, Erschließung von fünf Neubaugebieten, Spielplätze, Dorffeste, das Gesicht Essingens wurde so verändert, dass eine moderne Wohngemeinde entstand, in der man gerne lebt.

Ortsvorsitzender Bernd Schweikart dankte dem scheidenden Bürgermeister Hartmut Doppler für seinen außergewöhnlichen Einsatz. Dieses Erbe gelte es zu erhalten und weiterzuführen. Sanierung und Funktionsänderung der ehemaligen Grundschule zu einem „Haus der Vereine, Schaffung von Vereinsanlagen und von Quartiersparkplätzen, Bau eines Rad- und Fußweges entlang der B 272, Nutzungsveränderungen auf dem Friedhof, Verkehrsberuhigungsmaßnahmen warteten als Themen auf den künftigen Gemeinderat.

Unter Leitung von Kreisvorsitzenden Markus Ehrgott und im Beisein von Gemeindeverbandsvorsitzenden Dietmar Seefeldt wurde dann in geheimer Einzelabstimmung ohne Gegenstimmen und Enthaltungen eine ausgewogene Kandidatenliste und die gleiche Anzahl an Ersatzkandidaten verabschiedet. Die zwei mal 16 Namen weisen eine hervorragende Mischung aus Erfahrung und Neuanfang, Lebensalter und Geschlecht, aus Alteingesessenen und Neubürgern sowie aus Parteimitgliedern und interessierten Nichtmitgliedern aus. Die langjährige Ratsfrau Ruth Frey wurde zur Spitzenkandidatin gekürt.

Einstimmig sprachen sich zudem alle Anwesenden dafür aus, dem gemeinsamen Ortsbürgermeisterkandidaten von CDU, SPD und FDP, Norbert Ullmer alle erdenkliche Unterstützung zu gewähren und die Wählerinnen und Wähler aufzurufen, ihn zu wählen.

Die Kandidaten:

1. Ruth Frey 2. Bernd Schweikart 3. Raimund Reisinger 4. Dominik Glas 5. Peter Pfister 6. Emil Pahle 7. Joachim Hirtz 8. Christiane Degen 9. Stefan Ganz 10. Beate Herbst 11. Moritz Dillmann 12. Cornelia Fischer 13. Carola Frech 14. Mario Bierle 15. Carola Hermes 16. Hartmut Doppler

Die Ersatzkandidaten:

17. Karlheinz Lichti 18. Prof. Dr. Reinhold Jäger 19. Barbara Heupel 20. Martin Hammer 21. Günter Heupel 22. Brigitte Kattler 23. Bernhard Pabst 24. Bernd Hertel 25. Bernhard Müller 26. Franz Romatka 27. Horst Neidhardt 28. Heiner Dahl 29. Ralf Brenneisen 30. Bernhard König 31. Erich Zöller 32. Winfried Frey

Zurück zur Startseite