Lagergaragen für den ABV
Nach langen Jahren des Bestrebens, eigene Lagerräumlichkeiten zu schaffen, hat der Arbeiter-Bildungsverein vergangenen Sonntag die Einweihung seiner Lagergaragen am Sportplatz feiern können. Mithilfe von Sponsoren, ca. 1000 Helferstunden als Eigenleistung und jahrelangem Sparen, ist es uns gelungen, ein wirklich schmuckes Heim für die vielen Utensilien des Vereines, der Tanz- und Theatergruppen zu schaffen. Ein ganz besonderes Dankeschön ging vom Vorsitzenden Thomas Lindemann an unseren Organisationsleiter Rochus Rehers, dessen unermüdlichem Einsatz von der Planung, Beantragung, Besorgung von Firmen, Baumaterial und Sponsoren, über den bald täglichen Einsatz vor Ort wir es zu verdanken haben, dass die Baumaßnahme nun so reibungslos und schnell vonstatten ging. Unser herzlicher Dank gilt ALLEN UNTERSTÜTZERN ! 

Chronologie der Odysee: 

  • 18.03.2011 Beschluss der Mitgliederversammlung zum Bau
  • 11.04.2011 Antrag an die Gemeinde zur Überlassung eines Grundstückes im Erbbaurecht. Das Gelände am alten Feuerwehrhaus wird als Vereinsanlage auch für weitere Vereine in Aussicht gestellt.
    12.05.2011 Vorlage der Planung für das ABV-Lagergebäude an den Gemeinderat, generelle Zustimmung der Gemeinde zum Bau am Standort „altes Feuerwehrhaus“
    13.12.2012 Das Büro Bachtler (Dorfplaner) wird von der Gemeinde involviert und planerisch tätig. Erstellung von detaillierten Bauplänen durch den ABV. Generelle Zustimmung des Gemeinderats zum Bauvorhaben.
  • 2013 Zusage des Bürgermeisters - das Bauvorhaben kann auf den Weg gebracht werden.
  • Die offizielle Bau-Freigabe durch den Gemeinderat lässt auf sich warten…. 
  • 27.06.2013 Aus dem Zeitungsbericht über die Gemeinderatssitzung erfahren wir, dass für die Vereinsanlagen ein anderer Standort im Gespräch ist. Somit ist das Bauvorhaben nach 2011 und 2012 auch 2013 gestorben!
  • 2014 Die Gemeinde verkauft das Gelände am alten Feuerwehrhaus und erwirbt für die Vereinsanlagen ein Gelände in der Spanierstraße, das sich hierfür aber als ungeeignet erweist.
  • 09.02.2015 Erneuter Antrag an die Gemeinde zur Überlassung eines Grundstückes im Bereich des Sportplatzes.
  • 19.03.2015 Zustimmung des Gemeinderates zur Überlassung einer Fläche von 252 m² am Sportplatz im Erbbaurecht.
  • 20.05.2015 Antragstellung zur Baugenehmigung.
  • 10.06.2015 Teilungsentwurf zum Baugrundstück
  • 03.09.2015 Erteilung der Baugenehmigung durch die Kreisverwaltung.
  • 03.11.2015 Beurkundung der Grundstücksübertragung im Erbbaurecht 
  • 11.11.2015 Baubeginn, Herstellung der Fundamente, Bestellung der Fertiggaragen. Winterpause.
  • 03.03.2016 Anlieferung und Aufstellung der Fertiggaragen, Aufbau des Arbeitsgerüstes durch den ABV
  • 04.03.2016 Beginn des Dachaufbaus
  • 12.03.2016 Weitere Arbeiten in Eigenleistung: Elektroinstallation, Innenausbau Speicher, Verputz Giebel, Erdarbeiten, Außenanlage u.W.
  • 19.05.2016 Elektroanschluss durch die Pfalzwerke 
  • 08.06.2016 Meldung der Fertigstellung an die Kreisverwaltung
  • 12.06.2016 Beginn der Möblierung
  • 26.06.2016 Tag der offenen Tür - Inbetriebnahme

Zurück zur Startseite