SG Walsheim -Essingen-Rhodt : Handball

Spitzenspiel um Platz 1 in der Verbandsliga

Im Kampf um die Verbandsliga-Tabellenspitze standen sich am Sonntag die SG WER und die TuS Heiligenstein gegenüber. Dass dieses Spiel sehr heiß umkämpft werden würde, war zu Beginn der Partie wohl jedem bewusst. Die Anspannung und Nervosität der Akteure war deutlich zu spüren.

Nach etwa 10 gespielten Minuten gelang es der SG ihren Spielrhythmus zu finden. Die zuletzt vertieften Schwerpunkte im Training entfalteten nun ihre Wirkung. Während in der Abwehr fair und körperbetont gespielt wurde und Chancen der Römerbergerinnen unterbunden wurden, zeigten unsere Spielerinnen im Angriffsspiel eine gute Mischung aus individuellen Aktionen und Spielzügen. Mit einer 3 Tore Führung ging es schließlich in die wohlverdiente Halbzeit. Allerdings war allen klar, dass dieser Vorsprung noch nicht reichen würde um sich der 2 Punkte sicher zu sein.

Der Wille zum Sieg war auch nach der Pause ungebrochen und so ging es wieder hochmotiviert aufs Feld. Durch schnelle Kombinationen und Gegenstöße gelang es schließlich dem Team von Puk/Horn, den Vorsprung weiter auszubauen. Eine tolle Leistung zeigte auch Barbara Frese. Mit ihren 6 Treffern war sie die beste Werferin der SG, stellte aber auch als Abwehrchefin ihr Können unter Beweis. Zu Ende der Partie wurde es noch einmal etwas hektischer, da nur noch 4 Walsheimer Spielerinnen auf dem Feld standen. Aber Dank der tollen Torhüterleistungen von Karin und Denise war unseren Mädels der Sieg nicht mehr zu nehmen. Wie so oft in dieser Hinrunde überzeugten die Damen mit einer kollektiven Mannschaftsleistung.

Die rund 100 Zuschauer sahen einen attraktiven und kämpferischen Handball und sind somit auch für das nächste Spiel herzlich eingeladen. Denn am Sonntag kämpfen die SG Damen um den Einzug ins Pfalzpokalspiel-Viertelfinale gegen den Pfalzligisten KL-Dansenberg. Anpfiff ist um 16.30 Uhr in der Sporthalle Bornheim.

Micha Scheib

Zur Tabellenübersicht     -     Zurück zur Startseite